Team Basel

News

10. Februar, am 8. Februar fanden in Genf unseren letzten beiden A-Liga-Spiele statt. Mit zwei weiteren Siegen gegen Champéry(Défago) und Wetzikon-Zug(Fanchini) qualifizieren wir uns auf dem 1. Platz für die SM, wobei wir punktgleich mit Lausanne-Olympique und Glarus sind. Somit nehmen wir 7 Punkte mit an die SM. Diese dann in Adelboden vom 6-8. März und vom 13-15. März stattfinden wird. 


http://www.curling-results.ch/resultat/jun/2019-20/junioren/a-liga/index.html


4.Februar, vom 1.-2. Februar fand in St.Gallen das zweite A-Ligawochenende statt. Nachdem wir die ersten 3. Spiele in Arlesheim gewinnen konnten, hatten wir unser 4. Spiel gegen Zug(Hürlimann). Leider fanden wir als Team nie so richtig ins Spiel und verloren nach 7. Ends mit 2:6. Im 5. Spiel trafen wir auf Glarus(Hösli), wo wir uns durch einen unglücklichen letzten Stein nicht für die starke Leistung belohnen konnten und mit 6:5 verloren. Umso wichtiger war der Sieg der darauf gegen Lausanne Olympique(Klossner) erfolgte. Wo wir dank einem 2er Haus im 8. End mit 3:2 gewinnen konnten. Im 6. und letzten Spiel für dieses Wochenende trafen wir dann auf St.Gallen(Bannwart), wo wir nach einer guten Leistung mit 8:4 nach 7. Ends gewinnen konnten. Somit stehen wir punktgleich mit 3. anderen Teams auf dem 1. Platz.

Nächster Termin:

Am 8.Februar finden in Genf die letzten beiden Spiel in der A-Liga statt, wobei wir uns die bestmögliche Ausgangslage für die SM schaffen wollen.


http://www.curling-results.ch/resultat/jun/2019-20/junioren/a-liga/


15. Januar, vom 3.-5. Januar fand in St.Gallen der Junioren Swiss Cup statt. In einer 4er-Gruppe qualifizierten wir uns mit 3 Siegen für die Viertelfinals. Im ersten Spiel trafen wir auf Wetzikon-Zug(Fanchini), wo wir nach einem 5er-Haus mit 8:2 nach 6 Ends gewinnen konnten. Im zweiten Spiel gewannen wir ebenfalls mit einem 5er-Haus nach 6 Ends mit 10:4 gegen Solothurn-Biel(Iseli). Im letzten Spiel schlugen wir dann Champéry(Défago) mit 7:0 nach 6 Ends. Somit waren wir nach der Gruppenphase auf dem 1.Platz und trafen somit auf das Heimteam St.Gallen(Bannwart). Leider fanden wir nie so richtig ins Spiel, was zu einer Niederlage 5:7 führte. Somit schieden wir nach der starken Gruppenphase schon im Viertelfinal aus. Jedoch stimmen uns die aktuellen guten Leistungen positiv auf das nächste A-Liga Wochenende, was am 1.-2. Februar ebenfalls in St.Gallen stattfinden wird. Wo wir dann im ersten Spiel auf Zug(Hürlimann) treffen.

http://www.curling-results.ch/resultat/jun/2019-20/junioren/cup/
Spielplan Junioren Swiss Cup

17. Dezember,
vom 14.-15. Dezember fand in Arlesheim unser 1. Teil der A-Liga statt. Im 1. Spiel trafen wir auf Solothurn(Iseli), wo wir nach einem harzigen Start, mit einem starken 4.End uns zurück auf dieSiegesstrasse bringen und schlussendlich im Zusatzend  6:5 gewinnen  konnten. Im 2. Spiel gewannen wir nach einem souveränen Spiel mit 8:3 gegen Wallisellen (Freitag) nach 7. Ends. Undim letzten Spiel gewannen wir gegen Limmattal(Kunz) nach einem schwierigen Spiel mit 6:5. Somit gehen wir ungeschlagen aus dem 1. A-Ligawochenende, was uns sehr positiv stimmt auf das neueJahr. 
Nächster Termin: 
Elite Swiss Cup in Biel vom 19.-22. Dezember.

http://www.curling-results.ch/resultat/jun/2019-20/junioren/a-liga/index.html



Vom 21.-24. fand in Thun das letzte EJCT-Turnier für diese Saison statt. Im 1. Spiel trafen wir auf St.Gallen (Bannwart), wo wir ein knappes Spiel am Schluss mit 7:6 für uns entscheiden konnten. Im 2.Spiel starteten wir gut gegen Glarus (Hösli),
doch nach einer schwachen zweiten Hälfte verloren wir mit 2:6.  Auch im 3. Spiel gegen Japan (Kamada) konnten wir nicht ganz an unsere Leistung anknüpfen, weshalb wir das Spiel mit 2:7 verloren. Und auch die beiden letzten Spiele verloren wir jeweils mit 3:6 gegen Solothurn (Iseli) und Deutschland (Kapp) mit 8:4. Somit waren wir nach der Gruppenphase ausgeschieden. Jedoch lief nicht alles so schlecht wie es aussieht, doch leider konnten wir in keinem Match unsere Leistung durchgehend bringen. In 2 Wochen geht es für uns mit dem One Day Cup weiter, der als
letzte Vorbereitung auf die A-Liga, die dann eine Woche später in Arlesheim stattfindet, dient.

http://www.ccthunregio.ch/wp-content/uploads/veranstaltungen/11936/spielplan/index.html


Spielplan EJCT Thun:
Spielplan EJCT Thun:

6. November,

Vom 1.-3. November fand in Glasgow das 3. 
EJCT-Turnier statt. Das Turnier begann für uns mit dem Gruppenspiel gegen Schottland (Gallacher). Nach einem schlechten Start kamen wir nicht mehr ins Spiel und verloren nach 4 
Ends mit 1:7. Somit war klar, dass wir die restlichen Gruppenspiele gewinnen mussten, um die Viertelfinals sicher zu erreichen, was uns schlussendlich auch gelang. Im 2. Gruppenspiel trafen wir auf Holland (
Klomp), wo wir ein äusserst defensives Spiel 4:1 gewonnen haben. Im 3. Spiel wartete dann Norwegen (
Bjornstad),gegen die wir schon in Oslo spielten und ein weiteres mal nach einem 3er 
Steal im 7.
End 

schlagen konnten. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann wieder auf ein schottisches Team (Turner), welches wir souverän mit 6:3 besiegen konnten. Somit hatten wir uns als gesamt 4. für die Viertelfinals qualifiziert. In diesem trafen wir auf ein weiterenorwegisches Team (Braenden). Nach einem knappen Spiel gewannen wir schlussendlich im Zusatzend 7:6, womit wir uns für den Halbfinal gegen das norwegische Team (Buraas) qualifiziert haben gegen die wir in Oslo auch schon gespielt und gewonnen haben. Nach einem weiteren knappen Spiel konnten wir uns mit dem letzten Stein für den Final qualifizieren. Der Gegner im Endspiel war das, bis dahin ungeschlagene, kanadische Team (Friesen), aus Winnipeg. Nach einem packenden und ausgeglichenen

Final verloren wir leider im Zusatzend 
3:4, trotzdem sind wir glücklich über unsere Leistung und hoffen es geht weiter nach oben.


https://worldcurl.com/events.php?view=Scores&eventid=5992


Spielplan vom EJCT Breahead
Spielplan vom EJCT Breahead

22. Oktober,

Mit dem nächsten EJCT-Turnier in Oslo ging es am Freitag 18.10.19 gege Schottland(Craik) los. Leider konnten wir das Spiel nie auf unsere Seite ziehen und verloren es mit 3:5. Im 2. Gruppenspiel trafen wir dann auf Norwegen(Bjornstad), wo wir nach einem 3er steal das Spiel sicher nach Hause bringen konnten. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann wieder auf ein norwegischs Team(Buraas), wo wir auch nach einem 4 Haus im 1. End das Spiel gewinnen konnten. Somit hatten wir uns als Gruppenzweiter für die Viertelfinals qualifiziert, wo wir dann am Sonntag auf Schweden(Israelsson) trafen. Nach einem umkämpften Spiel, verloren wir leider mit dem letzten Stein. Somit waren wir ausgeschieden und beendeten das Turnier auf dem 5 Platz. In 2 Wochen geht es weiter in Breahead, wo wir das nächste EJCT-Turnier spielen. 


https://www.curlingresultater.no/en/tournaments/ejct-oslo-2019/matches


8.Oktober,
Letztes Wochenende fand
vom 3.-6.
10. in Basel der
Swiss
Cup statt. In der ersten Runde spielten wir gegen den späteren Sieger des Turniers, Team de Cruz. Welche wir mit 1:10 verloren. Im 2. Spiel strafen wir auf das andere lokale Team Laufen (Daniel), wo wir nach guter Startphase unsere Chancen nicht nutzen konnten und am Schluss
2:5
verloren. Im 3. Spiel ging es dann gegen das nächste Schweizer Team (
Bangeter
) ran, welches wi
r
nach einer schwachen Leistung mit 2:7 verloren. Somit waren wir draussen. Als Nächstes gehen wir in 2 Wochen auf Oslo, wo wir das
EJCT-Turnier
bestreiten.

19.September, 

Vom 12.-15.9 fand in St.Gallen das erste EJCT-Turnier statt. Leider plagten uns an diesem Wochenende verschiedene Verletzungen und Krankheiten, weshalb wir zum Teil nur zu 3. spielten. Das war sicher ein weiterer Grund, nebst dem wir noch kaum Trainings in den Beinen haben, weshalb mir nicht wie gewünscht abliefern konnten. So verloren wir die Spiele gegen Schottland(Craik), Deutschland(Harsch), Deutschland(Kapp) und Lausanne(Klossner), wobei wir das letzte Spiel gegen Holland(Klomp) gewinnen konnten. Zum Glück ist die Halle ab heute wieder geöffnet und so können wir uns hoffentlich gut auf den Swiss Cup vorbereiten, wo wir im ersten Spiel auf das Team Muirhead treffen. 


https://ejct.curling-stgallen.ch/



28.August,

So die Saison 19/20 ist eröffnet.

Wir starten nicht mit dem besten Resultat in die Saison, aber für die wenigen Trainings auf dem Eis, vor dem Baden Masters, haben wir uns okei geschlagen. Auch war das Ziel mit einem guten Gefühl aus dem Wochenende zu gehen, um in 3 Wochen in St.Gallen, wo mir mit Ambitionen hingehen, bereit sind.


https://www.badenmasters.ch/latest_results.php


18.März,

Die Schweizermeisterschaft fing am 8.März an und ging über 2 Wochenenden. Nachdem wir beim 1. Wochenende nur 2 Spiele von 5 gewonnen haben, mussten wir die beiden letzten Round Robin Spiele jeweils gegen Glarus und Solothurn-Biel gewinnen um die Playoffs noch zu erreichen und das gelang uns auch. Nach einem tollen Spiel gegen Glarus, dass wir mit einem 5er Haus im 8. End zu unseren Gunsten entscheiden konnten, schlugen wir nach einer starken Aufholjagd auch noch Solothurn-Biel mit 7:4, die bis dorthin alle Round Robin Spiele gewinnen konnten. Somit hatten wir uns mit dem 4. Platz für das Playoff-Spiel 3/4 qualifiziert, wo wir auf Lausanne(Mancini) trafen. Nach einem umkämpften Spiel verloren wir leider 5:9, nachdem wir im 9 End ein 4er Haus kassierten. Damit hatten wir keine Chance mehr aufs Finale und fielen ins Bronzespiel. Im Bronzespiel trafen wir dann auf Solothurn-Biel, die vom 1/2 Spiel kamen. Nach einem souveränen Spiel, gewannen wir nach 8. Ends mit 9:2 und standen mit dem 3. Platz auf dem Podest!

 

Resultate: http://www.curling-results.ch/resultat/jun/2018-19/junioren/a-sm/



05.Februar,

Am 19./20. Januar fand das letzte A-Liga Wochenende in St.Gallen statt. Nach einem 7:6 zitter Sieg über Limmattal (Hug), spielten wir am Sonntag Morgen gegen Lausanne(Mancini). Leider verloren wir dieses nach verpassten Chancen  5:4. Im dritten Spiel konnten wir im zweiten End ein 4er-Haus schreiben, danach verwalteten wir unseren Vorsprung bis zum Schluss  und gewannen schliesslich mit 8:4 nach 7 Ends gegen Wallisellen(Freitag). Somit stehen wir auf dem 6. Platz mit 2 Punkten Rückstand auf den Playoff-Platz. 

Nächster Termin:

Als nächstes findet am 8.-10. März und 15.-17.März die Schweizermeisterschaft in Arlesheim statt. Vorauf wir schon die ganze Saison mit viel Freude hinblicken.


23.Januar,

Am 19./20.1 fand das zweite A-Liga Wochenende in Zug statt. Nach dem verpatzten ersten Wochenende mussten wir eine Reaktion zeigen, was uns gut gelungen ist. Nachdem wir das 1. Spiel gegen Solothurn (Iseli) im Zusatzend nach ansprechender Leistung verloren haben, konnten wir das 2. Spiel gegen Zug (Hürlimann) nach 6 Ends mit 7:1 gewinnen. Auch das 3. Spiel konnten wir nach einer guten Leistung mit 6:4 gegen Champéry (Bochatay) gewinnen. Somit stehen wir aktuell auf dem 8. Platz  mitdem wir zwar nicht ganz zufrieden sind aber auf gutem Weg uns für die Schweizermeisterschaften zu qualifizieren. In 2 Wochen haben wir nochmals die Chance Punkte zu sammeln und  unseren Tabellenplatz zu verbessern. Denn dann findet in St.Gallen der dritte und letzte Teil der A-Liga statt.


03.Januar,

Wir starteten mit einem Teamevent ins Jahr 2019. Auf der Go-Kart Bahn in Rheinfelden, zeigten wir unser fahrerisches Können und kämpften hart  um die besten Rundenzeiten. 


18.Dezember,

Am 15./16.12 war das erste A-Liga Wochenende in Gstaad. Die Vorfreue war gross, doch es soll momentan nicht sein.

Wir verloren alle unsere 3 Spiele gegen Langenthal, Bern und Glarus. 

Wir machen nun Pause und bereiten uns ab Januar auf den zweiten Teil der A-Liga vor.

 


13.Dezember,

Am nächsten Wochenende, 15./16.Dezember, starten wir in Gstaad in die A-Liga. Wir wollen uns eine gute Ausgangslage für die, im März stattfindenden, Schweizer Meisterschaften erspielen.

Hier geht es zu den Live Resultaten:

Live Resultate 


26.November,

Mit dem EJCT Thun spielten wir das letzte Turnier der Tour. Leider war es ein Wochenende zum Vergessen und wir verloren alle 4 Gruppenspiele. Jetzt heisst es gut Trainieren und uns bestmöglichst für das erste A-Liga Wochenende vorzubereiten, welches in 3 Wochen am 15./16.12 in Gstaad stattfindet


06.November,

Mit dem 2. EJCT-Turnier in Braehead hatten wir eine neue Chance uns mit den besten Juniorenteams von Europa zu messen. 

Das 1. Gruppenspiel hatten wir gegen Schweden(Magnusson), das wir nach 4 Ends mit 6:0 für uns entscheiden konnten. Auch die restlichen 3 Gruppenspiele gegen Norwegen(Wolan) 6:3, Schottland(Bryce) 7:5 und nochmals gegen Schweden(Magnusson) 8:7 konnten wir ebenfalls gewinnen. Vorallem die Spiele gegen Bryce und Magnusson waren sehr umkämpft, konnten aber letztlich die Spiele für uns entscheiden. Somit waren wir Gruppenerster und für die Viertelfinals qualifiziert. Dort traffen wir auf das schottische Team(Gallacher). Mit viel Zuversicht gingen wir ins Spiel, wo wir leider nicht ganz an die Leistungen der Gruppenspiele anknüpfen konnten und somit 0:4 verloren und eine grosse Chance verpassten.

Nächster Termin:

Als nächstes spielen wir die Wartenberg Trophy in Basel.

 


Spielplan EJCT Braehead. (Anklicken zum vergrössern)


22.Oktober,

Gross war die Vorfreude auf unser erstes EJCT-Turnier in dieser Saison. Mit dem Vorjahressieger aus Schottland (Kinnear) fing unser Abenteur in Oslo denkbar ungünstig an und wir verloren 5:4. Dank aber den Siegen gegen Deutschland (Totzek) 6:4 und den Siegen gegen die norwegischen Teams (Wolan) 6:5, auf die wir beim nächsten EJCT-Turnier in Breahead wieder treffen werden und (Buraas) 7:6, qualifizierten wir uns mit dem 2. Gruppenplatz für die Viertelfinals.

Im Viertelfinal traffen wir dann auf das Schweizer Team (Iseli), wo wir in einem umkämpften Spiel,  mit 8:6 verloren haben und so aus dem Turnier schieden. 

Nächster Termin:

EJCT-Turnier in Breahead (Glasgow)wo wir auf die Gruppengegner; Schweden (Magnusson), Schottland (McNay) und Norwegen (Wolan) treffen.


19.Oktober,

Dieses Wochenende spielen wir am EJCT in Oslo. Hier geht es zu den Resultaten.


08.Oktober,

Mit dem Swiss Cup, der vom 4.-7.10 ging, konnten wir als Team von spannenden Spielen gegen grosse Teams profitieren. Das 1. grosse Spiel hatten wir am Donnerstag gegen Norwegen (Walstad), in dem wir sehr gut ins Spiel gestartet sind und im 1. End 2 Steine geschrieben haben. Danach haben wir leider ein wenig nachgelassen und verloren mit 4:6. Im 2. Spiel traffen wir auf das Junioren Nationalteam aus Russland (Doronin). Dank einer guten Teamleistung gewannen wir relativ souverän mit 7:4 und konnten uns so für das 3. Spiel gegen das schweizer Team (Gempeler) qualifizieren. Dort gelang uns nach einem guten Start nicht mehr viel und wir verloren bitter mit 2:6. Damit war unser nächstes Spiel gegen das schottische Team (Muirhead) ein K.O. Spiel. Leider verloren wir das Spiel mit 4:5 nach einem ausgeglichenem Spiel. 

Nächster Termin:

Vom 19.-21.10 findet das EJCT Oslo statt. Dort treffen wir im 1. Spiel auf die Vorjahressieger aus Schottland (Kinnear).


25.September,

Am 22./23.9 hat für uns die neue Saison mit der Take Out-Trophy begonnen. Besonders war es deswegen, weil wir unsere ersten Spiele mit unserem neuen Teammitglied Kim Schwaller hatten, der auf diese Saison hin vom Team Solothurn zu uns gewechselt ist. Wir sind überglücklich ihn bei uns willkommen zu heissen. 

Die Take Out-Trophy war für uns als Team sehr wichtig, um die ersten Erfahrungen im neuen Team zu sammeln und uns aufeinander einzustellen. Dies ist uns vorallem am Samstag gut gelungen, an dem wir von 3 Spielen 2 gewonnen und ein Unentschieden gespielt haben. Am Sonntag, an dem dann Gregory aufgrund seiner Abschlussreise mit seiner Klasse fehlte und wir nur zu dritt waren, ging nicht mehr viel bei uns. Wir verloren die letzten 2 Spiele, welches uns den 9. Schlussrang einbrachte.

Nächster Termin:

In 2 Wochen findet der Swiss Cup Basel statt, bei dem wir auch dieses Jahr mitspielen dürfen. Unser erstes Spiel findet am Donnerstag, 4.10.18 um 17.00 gegen Norwegen (Walstad) statt.


13.September,

Unser erstes Spiel der Saison spielen wir an der Take Out Trophy in Arlesheim gegen das neuformierte Swissleague Team

Laufen BCG (Daniel).


29.Mai,

Wir geniesen den Sommer und bereiten uns auf die kommende Saison vor.


06.August,

1.Training in Baden, ab heute stehen wir wieder auf dem Eis.